Team

    • Prof. Dr. Steffen Burkhardt

      Leiter des International Media Center

      Prof. Dr. Steffen Burkhardt leitet das International Media Center (IMC). Er forscht und lehrt mit den Arbeitsschwerpunkten Öffentlichkeits- und Mediensoziologie, Wissenschaftskommunikation und Social Media. In seiner aktuellen Forschung untersucht er die strukturellen Veränderungen von Öffentlichkeit und Privatheit durch die Internationalisierung und Digitalisierung des Mediensystems. Er ist Gründungsmitglied der Global Communication Association (Sitz: Shanghai) und in zahlreichen internationalen Organisationen tätig. Zudem ist er Mitglied unabhängiger Thinktanks, der Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes und verschiedener Stiftungen zur Stärkung von Menschenrechten, Presse- und Meinungsfreiheit und Demokratisierung. Als Gutachter ist der Medienexperte unter anderem für die Europäische Union tätig. [...] weiterlesen

    • Tanja Drozdzynski

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Tanja Drozdzynski arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Intercultural Perspectives, Social Media and the Press“. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium im Bereich "Internationales Informationsmanagement" an der Universität Hildesheim und verbrachte in dieser Zeit ein Auslandssemester an der Universidad de Oviedo, in Spanien. Anschließend studierte sie im Masterstudiengang Medien und Information an der HAW Hamburg und war als Projektassistentin im IMC tätig. Dort unterstützte sie die „Medienbotschafter“ Stipendienprogramme und half bei organisatorischen Aufgaben und der Betreuung internationaler Gäste. Im Rahmen ihres Masterstudiums realisierte sie ein Forschungsprojekt im UAS7 Liaison Office in New York und befasste sich dabei mit der Internationalisierung von Studierenden. 

    • Bastian Kießling

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Bastian Kießling arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Intercultural Perspectives, Social Media and the Press”. Nach Beendigung seines Studiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien war er Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Klimawandel aus Sicht der Medienrezipienten“. Dieses wurde an der Universität Hamburg und am Exzellenzcluster „Integrated Climate System Analysis and Prediction“ (CliSAP) durchgeführt. Der Cluster wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und betreibt interdisziplinäre Klimaforschung in den Feldern der Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der politischen Kommunikationsforschung sowie der Rezeptions- und Wirkungsforschung.

    • Dr. Hanna Klimpe

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Prof. Dr. Hanna Klimpe ist Professorin für Social Media an der HAW Hamburg. Sie studierte Französisch, Philosophie, Journalistik und Kommunikationswissenschaften an den Universitäten Hamburg und Bordeaux und promovierte zweisprachig über Theater als Modell für soziales Handeln am Institut für Romanistik der Universität Hamburg und der UFR Sciences Sociales der Université Paris VII. An der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) hat sie den Master-Studiengang „Digitale Kommunikation“ mit aufgebaut, der das Newsroom-Konzept amerikanischer Journalistenschulen erstmalig für einen deutschsprachigen Kommunikationsstudiengang adaptiert hat. Als Professorin für Digitale Kommunikation & Change hat sie an der Hochschule für Angewandte Sprachen des SDI München den Studiengang "Internationale Medienkommunikation" geleitet.

    • Jan Schacht

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Jan Schacht arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Intercultural Perspectives, Social Media and the Press”. Während seines Studiums des Informationsmanagements war er Stipendiat der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission im Rahmen der „Diversity Initiative” und arbeitete kurz danach für NBC Philadelphia, gefördert durch die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Nach Beendigung seines Studiums war er Mitarbeiter von Apple und eines deutschen Softwareunternehmens. In einem Forschungsprojekt in der renommierten Kommunikationsagentur Richards Partners in Auckland, Neuseeland untersuchte er den Einfluss von Social Media auf das Markenmanagement. Im Rahmen seines Masterabschlusses im Bereich Medien und Information an der HAW Hamburg spezialisierte er sich auf die Felder der partizipativen Kommunikation und Internettechnologien.

    • Malte Bartels

      Projektassistent

      Malte Bartels ist als Projektassistent am International Media Center tätig. Er unterstützt die derzeitigen Forschungsaktivitäten durch erweiterte Recherchen und Content Management. Seit 2018 studiert er Medien und Information an der HAW Hamburg mit den Studienschwerpunkten Medienmanagement, Informationsorganisation, Informationsökonomie, Medienwissenschaften und Journalistik.

    • Linnéa Kusch

      Projektassistentin

      Linnéa Kusch ist als Projektassistentin für das International Media Center tätig. Neben der aktiven Betreuung der Social Media Kanäle unterstützt sie durch erweiterte Recherchen die derzeitigen Forschungsaktivitäten. Darüber hinaus ist Linnéa Kusch im Verlagswesen im Bereich der Digitalisierung tätig und bringt ihre dadurch gewonnenen Erfahrungen in die Forschungsprojekte des IMCs ein. Seit 2017 studiert sie im Bachelorstudiengang Medien und Information an der HAW Hamburg mit den Studienschwerpunkten Medienmanagement, Informationsorganisation, Informationsökonomie, Medienwissenschaften und Journalistik.

    • Dr. Anna Litvinenko

      Expertin

      Dr. Anna Litvinenko unterstützt als Russland-Expertin das Deutsch-Russische Medienprogamm des IMC. Sie lehrt und forscht als Senior Lecturer am Lehrstuhl für Internationale Journalistik der Staatlichen Universität St. Petersburg. Im Frühjahr 2003 war sie als Stipendiatin im Programm Journalisten International (JIL) am Internationalen Journalisten-Kolleg und wird ab Herbst 2011 als Stipendiatin der Alexander von Humboldt Stiftung an der Freie Universität forschen und im Rahmen eines Bundeskanzler-Stipendiums ein eigenes Forschungsprojekt am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft durchführen. Ihr derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist „Medien und Politik im modernen Deutschland: Mediendemokratie im Zeitalter des Internets“.

    • Petra Pissulla

      Leiterin Austauschprogramme

      Petra Pissulla verantwortet am International Media Center den Bereich Internationale Austauschprogramme. Sie verfügt über Consultingerfahrungen beim IMF und der Weltbank und war Harvard Fellow des „Harvard German Workshops on American Politics“. Bis 2013 war sie Direktorin der Dräger-Stiftung, einer privaten gemeinnützigen operativen Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere im Bereich nationaler und internationaler Wirtschafts- und Sozialordnungen und im Umweltbereich. Petra Pissulla war Mitglied des Advisory Board der Frankfurter START-Stiftung und des Stiftungsbeirats des Instituts für Wirtschaftsforschung Kiel. Seit 2013 ist sie im Vorstand des Amerikazentrums Hamburg. Als ehrenamtliche Mitarbeiterin engagiert sie sich für die BürgerStiftung Hamburg.

Medienphänomen Trump //
Trilaterale Projektwoche //
Interkulturelle Kommunikation //
Zwischen den Welten //
Archive der Erinnerung //
Trilaterale Projektwoche //
Flight for Life - Telling the Stories of Refugees
Interkulturelle Kommunikation //
ein deutsch-tansanisch-russisches studentisches Austauschprojekt
Zwischen den Welten //
Vertreibung, Flucht und Neuanfang in Deutschland