IMC - International Media Center

 

Start   > Personen   > Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

    • Prof. Dr. Steffen Burkhardt

      Leiter des International Media Center

      Prof. Dr. Steffen Burkhardt leitet das International Media Center (IMC). Er forscht und lehrt mit den Arbeitsschwerpunkten Öffentlichkeits- und Mediensoziologie, Wissenschaftskommunikation und Social Media. In seiner aktuellen Forschung untersucht er die strukturellen Veränderungen von Öffentlichkeit und Privatheit durch die Internationalisierung und Digitalisierung des Mediensystems. Er ist Gründungsmitglied der Global Communication Association (Sitz: Shanghai) und in zahlreichen internationalen Organisationen tätig. Zudem ist er Mitglied unabhängiger Thinktanks, der Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes und verschiedener Stiftungen zur Stärkung von Menschenrechten, Presse- und Meinungsfreiheit und Demokratisierung. Als Gutachter ist der Medienexperte unter anderem für die Europäische Union tätig. [...] weiterlesen

    • Pradnya Bivalkar

      Expertin

      Pradnya Bivalkar ist Indien-Expertin und verantwortet das indische Medienbotschafter-Programm des International Media Centers. Nach ihrem Studienabschluss im Bereich Wirtschaft und einem Master-Studium in Germanistik an der University of Pune, hat Frau Bivalkar fünf Jahre in Tübingen verbracht.  Von Mai 2009 bis Ende 2011 war sie Stipendiatin des Projekts „Wertewelten" an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Im Anschluss daran erhielt sie von Januar 2012 bis Dezember 2014 ein Promotionsstipendium von der Konrad Adenauer Stiftung. In ihrer Doktorarbeit erforscht Bivalkar die Indienbilder der gegenwärtigen Literatur und Medien am Beispiel von ausgewählten Werken (von V. S. Naipaul, Günter Grass, Ilija Trojanow, Mira Nair und Ashutosh Gowarikar) und das Phänomen transkultureller Identitäten.

    • Tanja Drozdzynski

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Tanja Drozdzynski arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Intercultural Perspectives, Social Media and the Press“. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium im Bereich "Internationales Informationsmanagement" an der Universität Hildesheim und verbrachte in dieser Zeit ein Auslandssemester an der Universidad de Oviedo, in Spanien. Anschließend studierte sie im Masterstudiengang Medien und Information an der HAW Hamburg und war als Projektassistentin im IMC tätig. Dort unterstützte sie die „Medienbotschafter“ Stipendienprogramme und half bei organisatorischen Aufgaben und der Betreuung internationaler Gäste. Im Rahmen ihres Masterstudiums realisierte sie ein Forschungsprojekt im UAS7 Liaison Office in New York und befasste sich dabei mit der Internationalisierung von Studierenden. 

    • Bastian Kießling

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Bastian Kießling arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Intercultural Perspectives, Social Media and the Press”. Nach Beendigung seines Studiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien war er Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Klimawandel aus Sicht der Medienrezipienten“. Dieses wurde an der Universität Hamburg und am Exzellenzcluster „Integrated Climate System Analysis and Prediction“ (CliSAP) durchgeführt. Der Cluster wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und betreibt interdisziplinäre Klimaforschung in den Feldern der Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der politischen Kommunikationsforschung sowie der Rezeptions- und Wirkungsforschung.

    • Dr. Hanna Klimpe

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Hanna Klimpe arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Competence Center Communication (CCCOM) der HAW Hamburg und ist dort für den Aufbau des MA Digitale Kommunikation (Start: Sommersemester 2017) zuständig.
      Sie studierte Französisch, Philosophie, Journalistik und Kommunikationswissenschaften in Hamburg und Bordeaux. Anschließend promovierte sie mit einem Stipendium der FAZIT-Stiftung zweisprachig am Institut für Romanistik der Universität Hamburg und der UFR Sciences Sociales der Université Paris VII über Rollenspiel als Modell für eine Pragmatik der Handlungsfreiheit. Parallel dazu arbeitete sie als Journalistin u.a. für die Financial Times Deutschland, die tageszeitung und Courrier International sowie als Presse- und Digitalreferentin am Thalia Theater Hamburg. Auf ihrem Blog l'Antitude bloggt sie über formschöne Verweigerung.

    • Dr. Anna Litvinenko

      Expertin

      Dr. Anna Litvinenko unterstützt als Russland-Expertin das Deutsch-Russische Medienprogamm des IMC. Sie lehrt und forscht als Senior Lecturer am Lehrstuhl für Internationale Journalistik der Staatlichen Universität St. Petersburg. Im Frühjahr 2003 war sie als Stipendiatin im Programm Journalisten International (JIL) am Internationalen Journalisten-Kolleg und wird ab Herbst 2011 als Stipendiatin der Alexander von Humboldt Stiftung an der Freie Universität forschen und im Rahmen eines Bundeskanzler-Stipendiums ein eigenes Forschungsprojekt am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft durchführen. Ihr derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist „Medien und Politik im modernen Deutschland: Mediendemokratie im Zeitalter des Internets“.

    • Haifen Nan

      Expertin

      Haifen Nan ist China-Expertin und leitet als Elternzeitvertretung für Lillian Zhang das Programm „Medienbotschafter China –Deutschland" der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit dem International Media Center Hamburg. Sie hat Journalismus und Kommunikationswissenschaft an der Nanjing Universität in China und Medieninformatik an der RWTH Aachen University studiert. Derzeit promoviert sie an der Universität Heidelberg über das Thema „Neu Medien und Transkulturelle Forschung". Von 2008 bis 2011 erhielt sie im Rahmen des Exzellenzclusters Asien und Europa der Universität Heidelberg das DFG Stipendium für ihre Doktorarbeit. Von Januar 2012 bis April 2015 betreute sie den chinesischen Weibo-Kanal der Robert Bosch Stiftung. Frau Nan engagiert sich aktiv für den Medienaustausch zwischen China und Deutschland. Seit 2013 ist sie Stellvertretende Vorsitzende des Deutsch-Chinesischen Mediennetzwerks, dem Alumniverein des Medienbotschafterprogramms.

    • Petra Pissulla

      Leiterin Austauschprogramme

      Petra Pissulla verantwortet am International Media Center den Bereich Internationale Austauschprogramme. Sie verfügt über Consultingerfahrungen beim IMF und der Weltbank und war Harvard Fellow des „Harvard German Workshops on American Politics“. Bis 2013 war sie Direktorin der Dräger-Stiftung, einer privaten gemeinnützigen operativen Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere im Bereich nationaler und internationaler Wirtschafts- und Sozialordnungen und im Umweltbereich. Petra Pissulla war Mitglied des Advisory Board der Frankfurter START-Stiftung und des Stiftungsbeirats des Instituts für Wirtschaftsforschung Kiel. Seit 2013 ist sie im Vorstand des Amerikazentrums Hamburg. Als ehrenamtliche Mitarbeiterin engagiert sie sich für die BürgerStiftung Hamburg.

    • Jan Schacht

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Jan Schacht arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Intercultural Perspectives, Social Media and the Press”. Während seines Studiums des Informationsmanagements war er Stipendiat der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission im Rahmen der „Diversity Initiative” und arbeitete kurz danach für NBC Philadelphia, gefördert durch die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Nach Beendigung seines Studiums war er Mitarbeiter von Apple und eines deutschen Softwareunternehmens. In einem Forschungsprojekt in der renommierten Kommunikationsagentur Richards Partners in Auckland, Neuseeland untersuchte er den Einfluss von Social Media auf das Markenmanagement. Im Rahmen seines Masterabschlusses im Bereich Medien und Information an der HAW Hamburg spezialisierte er sich auf die Felder der partizipativen Kommunikation und Internettechnologien.

    • Prof. Dr. Siegfried Weischenberg

      Experte

      Siegfried Weischenberg ist Leiter des IMC Media Lab. Der Kommunikationswissenschaftler und Soziologe war Professor für Journalistik/Kommunikationswissenschaft an den Universitäten Dortmund (1979-1982), Münster (1982-2000) und Hamburg (2000-2013). Er studierte Soziologie, Geschichte, Wirtschaftswissenschaft (Sozialwissenschaften) und Kommunikationswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, wo er 1976 zum Dr. phil. promovierte. Nach Abschluss seines Studiums und einer Tätigkeit als Wissenschaftsredakteur in Frankfurt a. M. wechselte Weischenberg 1976 an die Pädagogische Hochschule Ruhr (Dortmund), um beim Aufbau des ersten integrierten Journalistik-Studiengangs mitzuwirken. 1979 wurde er – nach einer erneuten Rückkehr in den Journalismus – als Professor für Medienproduktion an die Universität Dortmund berufen. [...] weiterlesen

    • Tom Wendel

      Projektassistent

      Tom Wendel ist als Projektassistent am International Media Center in Hamburg tätig und ist für die internationale Projektbetreuung zuständig. Er absolvierte nach seinem Abitur eine Ausbildung zum Außenhandelskaufmann in einem Holzimport-Unternehmen in Hamburg. Nach dem Abschluss ging er für zwei Monate nach Spanien und wanderte den Jakobsweg. Seit September 2014 studiert er im Bachelorstudiengang Medien & Information an der HAW Hamburg mit den Studienschwerpunkten Journalismus, Medienwissenschaften und Medien- und Informationsmanagement. Tom ist außerdem sehr aktiv in der Musikszene. Neben dem Auseinandersetzen mit diversen Musikmedien produziert er mittlerweile auch seine eigene Musik.

    • Nadine Wöbs

      Projektassistentin

      Nadine Wöbs arbeitet als Projektassistentin für das International Media Center und ist für die Organisation, Koordination und Betreuung der Stipendiaten verschiedener Medienbotschafter Programme zuständig. 2008/2009 lebte sie sechs Monate in Amerika. Danach absolvierte sie eine Schauspielausbildung und seit 2014 studiert sie den Bachelorstudiengang Medien und Information an der HAW Hamburg mit den Studienschwerpunkten Medienmanagement, Informationsorganisation, Informationsökonomie, Medienwissenschaften und Journalistik.

    • Lillian Zhang

      Expertin

      Lillian Zhang ist China-Expertin und verantwortet das Medienbotschafter-Programm am IMC. Nach einem Germanistik-Studium an der Qingdao-Universität in China, studierte sie International Business Management an der Northumbria University in Großbritannien und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. 2008 war sie für die Volkswagen AG im Projekt-Management für Forschung und Entwicklung tätig. Seit 2009 ist sie die Programmleiterin “Medienbotschafter China – Deutschland” und verantwortet in dieser Funktion  auch die Kooperation zwischen der Tsinghua Universität in Peking und dem IMC für die Robert Bosch Stiftung. Lillian Zhang ist in zahlreichen internationalen Organisationen für die Beziehungen zwischen Deutschland und China engagiert und eine gefragte Referentin im deutsch-chinesischen Medien- und Wissenschaftsaustausch (u.a. für die Körber Stiftung). 

IMC Newsletter