IMC - International Media Center

 

Start   > Aktuelles

Zusammenarbeit zwischen International Media Center der HAW Hamburg und der Universität Tübingen

20.10.2016

Das International Media Center (IMC) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg wird zukünftig mit dem Zentrum für Medienkompetenz (ZFM) der Universität Tübingen kooperieren. Die Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung gemeinsamer Forschungsvorhaben zur internationalen Medienkommunikation und Medienkultur und den Ausbau eines weltweiten IMC-Netzwerks. Zu den Partnerinstituten des IMC zählen bereits renommierte Universitäten wie die Tsinghua Universität in Peking, die Northwestern University in Chicago und die Staatliche Universität St. Petersburg. Die Universität Tübingen ist der erste universitäre Kooperationspartner in Deutschland.

Prof. Dr. Steffen Burkhardt, Direktor des International Media Center an der HAW Hamburg, sagt über den Ausbau des IMC-Netzwerks: „Unsere Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen stärkt die vielfältigen Forschungsaktivitäten des IMC. Wir freuen uns, mit dem Zentrum für Medienkompetenz erstklassige Wissenschaftspartner in Deutschland gewonnen zu haben.“

Die Direktorin des ZFM, Prof. Dr. Susanne Marschall, eine ausgewiesene Expertin für Medienkultur, beschreibt die Zielsetzung der Kooperation folgendermaßen: „Gemeinsam mit den Hamburger Kolleginnen und Kollegen entwickeln wir auf der Nord-Süd-Achse kompetenzorientierte Forschungs- und Transferprogramme, die in das hervorragende IMC-Netzwerk eingebettet sind.“

Im Zuge der Zusammenarbeit wechselt das am IMC entwickelte Stipendienprogramm „Medienbotschafter Indien – Deutschland“ von der Elbe an den Neckar. Das Kurs- und Arbeitsangebot wird in Tübingen weiterhin von Pradnya Bivalkar organisiert, die das Stipendienprogramm und seine Teilnehmer bereits seit der Gründung vor zwei Jahren betreut. Weitere Informationen unter: http://www.medienbotschafter.com 

IMC Newsletter